Bachelor-Studiengang an der Hochschule Hannover

Besonders förderungswürdige Mitarbeiter(innen) der niedersächsischen Sparkassen-Finanzgruppe, die an der Sparkassenakademie den Studiengang zum Sparkassenbetriebswirt bzw. zur  Sparkassenbetriebswirtin  absolviert haben, können an der Hochschule Hannover seit dem Jahr 2009 einen Bachelor-Abschluss erwerben.

Der neue Bachelor-Studiengang löst den bisherigen Diplom-Studiengang an der Hochschule Hannover ab. In den vergangenen sieben Jahren wurden mit diesem Sparkassen-Studienmodell über 100 Sparkassenbetriebswirte erfolgreich zu einem Hochschulabschluss geführt. Die fachliche Leistung dieser Sparkassenbetriebswirte im Studiengang war nachweisbar stets im oberen Drittel aller Absolventen angesiedelt.

Die Anmeldung erfolgt über ein Institut der niedersächsischen Sparkassen-Finanzgruppe.

Der rund einjährige Bachelor-Studiengang offeriert eine praxisnahe und zugleich wissenschaftliche Ausbildung, die berufsbegleitend durchgeführt wird. Branchenspezifisches Wissen der Bank- und Versicherungswirtschaft wird im Kontext der europäischen Regulierung gelehrt. Allein die vermittelte Sachkunde auf dem versicherungswirtschaftlichen Gebiet ermöglicht es gemäß § 4 Versicherungsvermittlungs­Verordnung nach Studienabschluss, in dreißig europäischen Ländern beratend oder vermittelnd tätig zu werden. 

Für die Qualität des Studiums ist zusätzlich die branchenübergreifende Wissensvermittlung in zentralen wirtschaftswissenschaftlichen Fragen entscheidend. Management-Know-how, volkswirtschaftliche Kompetenz, Wissen um geschäftsführungsrelevante betriebliche Funktionen und soziale Kompetenz sind fester Bestandteil des Studiums. Wichtige Bestandteile des Studienverlaufs sind:

  • Grundlagen der Unternehmensführung
  • Wirtschaftspolitik

Zusätzlich besteht mit Funktionslehren eine Fülle von Spezialisierungsoptionen:

  • Marketing und
  • Personal
  • Unternehmensführung
  • Audit und Accounting
  • Unternehmensgründung und Consulting
  • Controlling

Weitere Wahloptionen bestehen in der Projektauswahl sowie bei den Lehrveranstaltungen der sozialen Kompetenz.

Das Studium findet an drei Tagen in der Woche – Montag, Dienstag, Mittwoch - an der Hochschule Hannover statt. Bei Bedarf kann eine Unterbringung der Studierenden am Standort Hannover im Appartmenthaus des SVN erfolgen.

Absolventen dieses Weiterbildungsstudiengangs Bank- und Versicherungswesen (Bachelor of Arts, 180 ECTS) können auf Wunsch in den Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaftslehre (Bachelor of Science, 240 ECTS) wechseln und dort die zum achtsemestrigen Bachelor-Abschluss fehlenden Leistungen nachholen (Doppel-Bachelor-Abschluss).

Auch im Rahmen dieses aufbauenden Studiums können qualifizierte berufspraktische Tätigkeiten (Praxisphasen) der Studierenden bei adäquater wissenschaftlicher Nachbereitung anerkannt werden, so dass sich der tatsächliche Zeitbedarf auf etwa ½ bis 1 Semester reduziert. Somit ist es möglich, den ersten und zweiten Bachelor-Abschluss in insgesamt nur 3 Semestern berufsbegleitend zu absolvieren.

 

 

Kontakt

Kontakt

Fragen zu diesem Programm beantwortet Ihnen gerne:

Über uns

Sparkassen

Sparkassengeschichten

Engagement

Sparen+Gewinnen

Bildung & Karriere

Presse

nach oben Seite drucken               Teilen: