Neue Artikel

Berlin bleibt Sparkasse2007

Berlin bleibt Sparkasse, um 15.06.2007

Es gehört zu den Eigenarten und historisch gewachs........

weiterlesen...

"Bei den Sparkassen spa1932

"Bei den Sparkassen sparst Du sicher!", um 15.07.1932

Das Misstrauen der Sparer in der Bankenkrise verlos........

weiterlesen...

Bargeldlos zahlen1914

Bargeldlos zahlen, um 01.11.1914

Die Idee des bargeldlosen Zahlungsverkehrs ist nich........

weiterlesen...

Aus- und Weiterbildung 1906

Aus- und Weiterbildung auf dem Vormarsch, um 24.11.1906

Mit der deutlichen Ausdehnung des Geschäftsbetrieb........

weiterlesen...

Aufschwung der Sparkass1850

Aufschwung der Sparkassen, um 01.01.1850

Um 1850 verfügte das Königreich Hannover bereits........

weiterlesen...

Oldenburg begründet die Sparkassen-Ära

Bekämpfung der Armut durch Gründung der „Ersparungscasse“

01.08.1786

Gründungsurkunde der LzO
Gründungsurkunde der LzO

Das Herzogtum Oldenburg schrieb das Jahr 1784, als Herzog Friedrich August von Holstein-Gottorp eine Kommission damit beauftragte, das oldenburger Armenwesen zu reformieren.

Dieser Auftrag war sinngemäß der „Startschuss“ für die erste Sparkasse der Welt, denn die Überlegungen der Kommission sahen unter anderem die Gründung einer „Ersparungscasse“ vor. Diese sollte in erster Linie als „Leihkasse“ dienen, die mit Krediten zur „Verbesserung der allgemeinen Landeswohlfahrt“ beitrug, da die Armut das vorrangige Problem der damaligen Zeit war.

Die Geburtsstunde der Sparkassen

Die Gründung erfolgte durch Herzog Peter Friedrich Ludwig, der 1785 die Regierungsgeschäfte im Herzogtum Oldenburg übernahm. Durch seine Unterschrift unter der Oldenburger Verordnung vom 01. August 1786 begann die Ära der Sparkassen in Deutschland und der Welt.

Damals war das gemeinsame Wesensmerkmal der Sparkassen der soziale Auftrag, beziehungsweise die Förderung des Sparsinns der unteren Schichten. So stand als einleitende Bemerkung in der Gründungsurkunde: „Personen von geringerm Stande und Vermögen in dem Herzogthum Oldenburg sollen die ihnen bisher fehlende Gelegenheit erhalten, den kleinen Gewinn, […] ohne Gefahr des Verlustes zinsbahr zu nutzen.“

Noch bis heute sind die Sparkassen in Deutschland wichtigster Förderer und Unterstützer des Mittelstandes. Dabei wird dem öffentlichen Auftrag der Sparkassen stets Vorrang vor der Gewinnmaximierung gewährt.

Entwicklung und Aufschwung

In den folgenden Jahren nach der Gründung erfolgte dann die weitere Ausbildung der „Ersparungscasse“, sodass sie im Jahr 1850 die ersten eigenen Geschäftsräume im Gebäude der Regierung erhielt. Zu dem Zeitpunkt hatte bereits jede zweite Familie im Herzogtum ein Konto.

Mit dem Bau der Eisenbahn in Oldenburg im Jahre 1867 hielt dann dort auch der wirtschaftliche und industrielle Aufschwung Einzug und die Sparkasse spielte eine immer wichtigere Rolle. Da die Gemeinden im Herzogtum Oldenburg begannen, eigene Sparkassen zu eröffnen, stieg der Konkurrenzdruck für die „Ersparungscasse“ und sie war gezwungen, Zweigstellen zu eröffnen.  1913 erhielt sie dann ihren heutigen Namen „Landessparkasse zu Oldenburg“.

zurück zur Übersicht PDF downloaden

Über uns

Sparkassen

Sparkassengeschichten

Engagement

Sparen+Gewinnen

Bildung & Karriere

Presse

nach oben Seite drucken