Neue Artikel

Berlin bleibt Sparkasse2007

Berlin bleibt Sparkasse, um 15.06.2007

Es gehört zu den Eigenarten und historisch gewachs........

weiterlesen...

"Bei den Sparkassen spa1932

"Bei den Sparkassen sparst Du sicher!", um 15.07.1932

Das Misstrauen der Sparer in der Bankenkrise verlos........

weiterlesen...

Bargeldlos zahlen1914

Bargeldlos zahlen, um 01.11.1914

Die Idee des bargeldlosen Zahlungsverkehrs ist nich........

weiterlesen...

Aus- und Weiterbildung 1906

Aus- und Weiterbildung auf dem Vormarsch, um 24.11.1906

Mit der deutlichen Ausdehnung des Geschäftsbetrieb........

weiterlesen...

Aufschwung der Sparkass1850

Aufschwung der Sparkassen, um 01.01.1850

Um 1850 verfügte das Königreich Hannover bereits........

weiterlesen...

Siegfried Stöhr

1. Niedersachsen ohne Sparkassen ist …

... ähnlich wie ein Motor ohne Treibstoff oder Las Vegas ohne Casinos. Die Sparkassen sind für Niedersachsen und für die gesamte sowie die örtliche Wirtschaft natürlich sehr wichtig – unverzichtbar. Wenn es sie nicht gäbe, weiß ich natürlich auch nicht, wie es aussehen würde.

2. Was wäre Niedersachsen, was wäre Ihr Leben ohne die Sparkasse?

Dass ich mal bei der Sparkasse lande, war damals eigentlich gar nicht so selbstverständlich. In unserer Familie waren alle Handwerker in Richtung Elektriker. Mein Vater, mein älterer Bruder waren Elektriker. Mein Vater war auch Filmvorführer, das hat auf mich abgefärbt, ist bis heute noch ein Hobby für mich das Videofilmen. Mein jüngerer Bruder war Elektromaschinenbaumeister, hatte hier einen eigenen Betrieb in Walsrode. Nur ich fand Mitte der 50er Jahre keine richtige Ausbildung auf diesem Gebiet. Das Arbeitsamt hat dann gesagt, gehen Sie mal zur Sparkasse oder zum Kreis in die Verwaltung. Dann habe ich mich beworben und bin bei der Sparkasse genommen worden. So ist es dann dabei geblieben.

3. Beschreiben Sie den Sparkassengedanken in einem Satz.

Die Sparkassen bieten die Möglichkeit auch kleine Beträge sicher und verzinslich anzulegen.

4. Was würden Sie den Sparkassen in Niedersachsen empfehlen?

Immer weiter so!

Außerdem: die örtliche Wirtschaft im Blick haben, sich nicht allzu weit von dem Grundgedanken der Gründer der Sparkassen zu entfernen, nämlich für den Mittelstand und die wirtschaftlich schwächeren Bevölkerungskreise da zu sein. Die Gemeinwohlorientierung nicht aus dem Auge verlieren und nicht nur auf Gewinnmaximierung spekulieren. Natürlich geht es nicht ohne Gewinne, da sonst keine Eigenkapitalbildung möglich ist. Aber das ist eben nicht Priorität.

Über uns

Sparkassen

Sparkassengeschichten

Engagement

Sparen+Gewinnen

Bildung & Karriere

Presse

nach oben Seite drucken