Neue Artikel

Berlin bleibt Sparkasse2007

Berlin bleibt Sparkasse, um 15.06.2007

Es gehört zu den Eigenarten und historisch gewachs........

weiterlesen...

"Bei den Sparkassen spa1932

"Bei den Sparkassen sparst Du sicher!", um 15.07.1932

Das Misstrauen der Sparer in der Bankenkrise verlos........

weiterlesen...

Bargeldlos zahlen1914

Bargeldlos zahlen, um 01.11.1914

Die Idee des bargeldlosen Zahlungsverkehrs ist nich........

weiterlesen...

Aus- und Weiterbildung 1906

Aus- und Weiterbildung auf dem Vormarsch, um 24.11.1906

Mit der deutlichen Ausdehnung des Geschäftsbetrieb........

weiterlesen...

Aufschwung der Sparkass1850

Aufschwung der Sparkassen, um 01.01.1850

Um 1850 verfügte das Königreich Hannover bereits........

weiterlesen...

Helmut Wollherr

1. Niedersachsen ohne Sparkassen ist wie…

…Hannover ohne 96!

2. Was wäre Niedersachsen bzw. Ihr Leben ohne die Sparkasse?

Ja nach fast 43 Jahren bei der Sparkasse, wäre das Leben ohne Sparkassen quasi kaum vorstellbar!

Mir wurden durch die Sparkassentätigkeiten vielfältige Möglichkeiten des Lebens aufgezeigt, die mir sonst zumindest zum Teil verschlossen geblieben wären. Ich habe dort einen ganz hervorragenden Überblick gewonnen und ich konnte mein Leben so ein bisschen besser meistern wie ich es vielleicht sonst hätte auf Grund der Verhältnisse machen können.

Wenn es in Niedersachsen keine Sparkassen geben würde, würde ja zumindest erst Mal ein bedeutender Sponsor verloren gehen. Ich denke da an die Bereiche Sport, Kultur, Jugendarbeit, Sozialarbeit, Denkmalpflege und vielleicht auch an die Sparkassenstiftung. Alle diese Dinge, die der Bevölkerung zu Gute kommen, die hätten wir nicht!

3. Beschreiben Sie den Sparkassengedanken in einem Satz!

Die Sparkassen schaffen Spar-  und Anlagemöglichkeiten – auch für die sozial Schwächeren. Und zwar ohne größere Risiken. Und auch die Bereitstellung von Krediten für den Mittelstand hat nach wie vor noch eine große Bedeutung. Manchmal scheint dieses Denken so ein bisschen verloren gegangen zu sein. Dabei sollte man sich ruhig mal wieder auf diese alten Werte besinnen. Alte Werte – bin ich halt so ein bisschen Altdeutsch, aber ich denke, das hat schon was!

4. Was würden Sie den Sparkassen in Niedersachsen empfehlen?

Trotz notwendiger Technik, also Geldautomaten, Kontoauszugsdrucker, Überweisungsterminals, Internet, E-Mails usw., dürfen die Sparkassen die persönlichen Kontakte zu Kunden nicht verlieren!

Nicht jedes Gespräch darf nur das primäre Ziel des Geschäftsabschlusses beinhalten. Es sollte, wo möglich noch ein bisschen Zeit für zwischenmenschliche Gespräche bleiben. Damit sollten die Sparkassen werben! Denn das wirkt sich meiner Erfahrung nach im Nachhinein auf die Geschäftsabschlüsse aus.

Außerdem sind wir es aufgrund unserer Tradition und unseres Satzungsauftrages unseren Kunden schuldig risikoarme Anlage zu vermitteln, bzw. solche Möglichkeiten bereit zu halten. Die Eigenkapitalrendite, die darf nicht das Maß aller Dinge sein! Wo das hinführt haben wir ja nun gesehen.

Über uns

Sparkassen

Sparkassengeschichten

Engagement

Sparen+Gewinnen

Bildung & Karriere

Presse

nach oben Seite drucken               Teilen: